Hauptinhalt

Sozialsprengel

Der Sozialsprengel, der durch die sanitären Leistungen des Gesundheitssprengels integriert wird, ist eine Einrichtung, in der soziale Leistungen erbracht werden. Die Bezirksgemeinschaft Überetsch-Unterland umfasst insgesamt drei Sozialsprengel:

Der Sozialsprengel Unterland  ist zuständig für die BürgerInnen der Gemeinden Altrei, Aldein, Truden, Montan, Auer, Neumarkt, Tramin, Kurtatsch, Margreid, Kurtinig und Salurn.

Der Sozialsprengel Überetsch ist zuständig für die BürgerInnen der Gemeinden Kaltern, Eppan, Terlan, Andrian und Nals.

Der Sozialsprengel Leifers- Branzoll-Pfatten ist zuständig für die BürgerInnen der genannten drei Gemeinden.


Der Sprengel ist die erste Anlaufstelle für die BürgerInnen und bietet folgende Dienstleistungen an:

Information und Beratung über soziale Leistungen, die am Sitz des Sprengels, direkt am Wohnort der betreuten Personen oder auch in verschiedenen Einrichtungen im Sprengelgebiet erbracht werden.

Die Leistungen im Sprengel werden durch die integrierte Arbeit eines fachübergreifenden Teams erbracht. Das fachübergreifende Team erarbeitet ein umfassendes Betreuungsprojekt, das auf die bedürftige Person abgestimmt ist. Die Nähe des Sprengels zu den Bedürfnissen der BürgerInnen ermöglicht, die Probleme des Gebietes gut zu erfassen und die besten Lösungen zu suchen. Dies ist eine wichtige Voraussetzung, die "aktive Solidarität" sowie die Hilfe zur Selbsthilfe zu fördern. Dadurch ist es möglich, die Ressourcen des Gebietes zu vernetzen und die Zusammenarbeit mit Vereinigungen und dem Ehrenamt zu fördern. All dies bewirkt eine qualitative Verbesserung der angebotenen Dienste und steigert das Wohlbefinden der Allgemeinheit.

Prävention und Gemeinwesenarbeit

Die Tätigkeit der MitarbeiterInnen im Sozialsprengel zielt darauf ab, durch systematische Maßnahmen und Initiativen auf individueller und gesellschaftlicher Ebene, soziale, psychische und körperliche Ressourcen zu fördern und zu stärken und somit das Wohlbefinden zu steigern.
Die Angebote setzen mit folgenden Schwerpunkten auf zwei Ebenen an:

Individuell:

• Fördern von sozialen Kompetenzen (z.B. Freundschaften und Beziehungen);
• Stärken von persönlichen Ressourcen (z.B. Stärken des Selbstbewusstseins, des sozialen Umfeldes);

In Zusammenarbeit mit den verschiedenen Arbeitsgruppen vor Ort:

• Impulse zur Verbesserung der Lebensqualität in den konkreten Lebensbereichen Familie, Schule, Arbeitswelt und Freizeit. Das Angebot ist bedarfs- und bedürfnisorientiert und gründet auf Bedarfserhebungen des Sprengels zu den Themen Prävention und Gesundheitsförderung.

Im Sprengel werden folgende Projekte aktiv angegangen:

Suchtprävention:
In diesem Bereich werden verschiedene Projekte und Initiativen angeboten, die die Bevölkerung für das Risiko von Suchtverhalten sensibilisieren sollen

• Pädagogische Beratung:
Fachliche Betreuung verschiedener sozialer Einrichtungen des Territoriums

• Leitung und Koordinierung der Fachkreise:
Die Fachgruppen erarbeiten und realisieren Projekte und Initiativen zur Förderung der Lebensqualität in der Gemeinschaft

DER SOZIALSPRENGEL STEHT AUF DREI SÄULEN:

Finanzielle Sozialhilfe

Hauspflege

Sozialpädagogische Grundbetreuung